Reiseziele - Follow Us ErlebnisreisenAktivreisen - Follow Us ErlebnisreisenAbenteuerreisen - Follow Us ErlebnisreisenErlebnisreisen - Follow Us Erlebnisreisen
Merkliste
Ihre Merkliste enthält noch keine Reisen.
Home > Erlebnisreisen > Kulturreisen > Juwele der Seidenstraße
Erlebnisreisen

Juwele der Seidenstraße


Usbekistan Rundreise
15 Tage kulturelles Erbe und ländliche Facetten des Orients erleben


 
Kategorie: Kulturreisen
Unterkunft: Haus
Teilnehmer: 6-12
Schwierigkeit: Schwierigkeitsgrad: 2
Legende


ReiseverlaufTermine & PreiseLeistungen
 

15 Tage kulturelles Erbe und ländliche Facetten des Orients erleben

Legendäre Seidenstraße


Geradezu legendär ist die Seidenstraße, die den Mittelmeerraum mit China verbindet und auch durch das heutige Usbekistan verläuft. Auf der Reise entdecken Sie wichtige Stationen entlang dieser historischen Handelsroute mit sagenumwobenen orientalischen Städten. Ein weiterer, besonderers geschätzer Punkt der Reise sind 3 Tage in einem Bergdorf, welches sich dem sanften Tourismus verschrieben hat.

Märchen aus „1001 Nacht“


Sie besuchen architektonische Höhepunkte, wie Moscheen, Minarette und Paläste, deren Farbspiel aus Türkis und Sandbraun fasziniert. Auf den Basaren können Sie Berge an Waren bestaunen und die Usbeken beim Feilschen beobachten. Das Handeln sollten Sie auch selbst probieren: Es gehört einfach dazu und macht richtig Spaß!

Bei Usbeken in den Nuratau-Bergen


All die Eindrücke des Orients sind überwältigend, und so ist eine kleine Verschnaufpause sehr wohltuend. Der Aufenthalt bei Familien im Bergdorf Sentyab gewährt Ihnen Einblicke in das Leben der Bevölkerung und lässt Sie bei Wanderungen durch die Bergwelt die Natur und Landschaft aus nächster Nähe wahrnehmen. Abends kommen alle zusammen und lassen den Tag gemütlich ausklingen, oft bei hausgemachter Musik, die auch zum Tanzen einlädt.

Hodscha Nasreddin - der Till Eulenspiegel des Orients


Seine Geschichten gehören zum Usbekischen Volkshumor und sind allgegenwärtig. Hier ein kleines Beispiel:
Afandi (Hodscha Nasreddin) wollte ausreiten. Er schwang sich auf sein Pferd, doch einer seiner Freunde spottete: "Afandi, Du sitzt ja verkehrt herum, kann ich Dir helfen?" – "Mach Dir bitte keine Umstände, ich sitze richtig. Das Pferd steht verkehrt!“

Verlängerungsmöglichkeiten Ferghanatal & Aralseeregion


Vorprogramm Ferghanatal
In das abgeschiedene Ferghanatal im Osten Usbekistans kommen deutlich weniger Touristen als zu den bekannten Märchenstätten, was sehr schade ist, denn die Betriebsamkeit in dieser Region unterscheidet sich stark von den übrigen Landesteilen. Hier ist Landwirtschaft und Handwerk zu Hause. Die Stadt Kokand war bis ins 19. Jh. Hauptstadt eines Khanats - besichtigen Sie den farbenprächtig gestalteten Palast des letzten Herrschers und weitere Sehenswürdigkeiten. In den kleinen Städten Rishton und Margilan besuchen Sie zwei traditionell arbeitende Manufakturen. Erleben Sie die Herstellung von Keramik und der kostbaren Seidenstoffe.
Verlängerung Aralseeregion
Der Aralsee, der von den beiden großen Strömen Amurdarja und Syrdarja gespeist wird, liegt zwischen den Ländern Usbekistan und Kasachstan. Seit etlichen Jahren verlandet der See zunehmend, da die Zuflüsse nicht mehr genügend Wasser führen.
Nutzen Sie die Möglichkeit, in die Region zu reisen und auch die ehemalige Uferlinie zu sehen.

Rückmeldung unserer Reisegäste:

Manchmal gehen Träume in Erfüllung! Ich danke allen daran Beteiligten! Mein besonderer Dank gilt dem Reiseleiter Sobir, der uns mit seinen überaus umfangreichen Kenntnissen immer wieder verblüffte und uns nebenbei noch jeden Wunsch von den Augen ablas. Es war ein Traumurlaub voller wunderbarer Eindrücke und Erlebnisse! E.S. aus Sachsen, Mai 2018
Die Reise war sehr gut organisiert, vor Ort hat alles gut geklappt. Der Reiseleiter hat sich perfekt um alles gekümmert und uns sehr private Einblicke in das Leben seiner Familie, seiner Freunde und Kollegen gegeben.
Das waren für mich die eigentlich interessanten Begegnungen. Es war auch genug Zeit, sich auf die herzlichen Einladungen der Usbeken einzulassen, so kam es zufällig zu einer Hochzeitsfeier, einer Ahnenverehrung in den Bergen, einer Stunde Englisch-Konversation mit usbekischen Schülern der 10. Klasse und Einladungen zum gemeinsamen Essen und Trinken.
Wünsche wurden uns sofort erfüllt, es war wirklich wie im Märchen aus 1001 Nacht. Für die direkten Begegnungen mit den Usbeken und in den Bergen mit Turkmenen waren meine Russisch-Kenntnisse von Vorteil. Englisch wird nicht gesprochen. Per Dolmetscher geht es natürlich immer.
Die Städte sind unglaublich sehenswert und sowohl architektonisch als auch historisch sehr interessant. Es sind nicht zu viele Touristen dort, so dass man genug Zeit zum Verweilen und Betrachten hat.
Es wird viel Handarbeit zum Verkauf angeboten, aber das geschieht nicht aufdringlich. Eine freundlich-ablehnende Geste wird akzeptiert.
Das Essen ist unglaublich lecker und vielfältig und wir haben alles gut vertragen.
Ich kann die Reise wärmstens weiterempfehlen.
K. aus Dresden, April 2018

 

Highlights:
  • Traumhafte UNESCO-Welterbestätten der Seidenstraße: Samarkand, Buchara, Chiwa und der Sommerpalast von Amir Timur in Shahrisabz
  • Drei Tage im Bergdorf Sentyab (Ökotourismus) mit zwei Wanderungen im Nuratau-Gebirge
  • Papierschöpfer, Kalligraf u. Keramikmeister über die Schulter schauen
  • Direktflug nach Taschkent; Fahrt mit dem Schnellzug "Afrosiab"
  • Zwei Möglichkeiten zur Verlängerung: Ferghanatal und/oder Aralseeregion


Reiseverlauf:




Detailprogramm

1. Tag (Sa)  Direktflug von Frankfurt nach Taschkent, Ankunft am Abend (etwa 21 Uhr Ortszeit), Treffen des Reiseleiters und Transfer zum Hotel. (-/-/-)
2. Tag (So)  Hauptstadt Taschkent. Besichtigung des historischen Teils der Hauptstadt mit ihren Medresen und Moscheen. Besuch des traditionellen Chorsu-Basars, wo Sie einen ersten Eindruck des Markttreibens erhalten und Ihr Verhandlungsgeschick erproben können. Nach dem Begrüßungsabendessen besichtigen Sie den Unabhängigkeitsplatz. Übernachtungen im Hotel. (F/-/A)
3. Tag (Mo)  Zugfahrt nach Samarkand – Märchenstadt aus „1001 Nacht“! Zeitig am Morgen wird gefrühstückt denn dann geht es zum Bahnhof und Sie fahren mit dem Hochgeschwindigkeitszug "Afrosiab" in die märchenhafte Stadt Samarkand (Fahrt ca. 2,5 h). In Samarkand steht bei der Besichtigung der berühmte Registan-Platz an erster Stelle. Besucher stehen staunend vor den riesigen Meisterwerken der 3 Medresen Ulugbek, Tillakori und Sherdor. Nach dem ausführlichen Rundgang geht es weiter zum Mausoleum Gur Emir – dem „Grab des Gebieters“. Abends gibt es ein "Willkommen in Samarkand"-Essen in einem Restaurant. 4 Übernachtungen im Hotel. (F/-/A)
4. Tag (Di)  Wunderbares Samarkand, durch die UNESCO als Welterbe geschützt. Sie besichtigen die Bibi-Chanom-Moschee, welche einst "ein Paradies auf Erden" werden sollte. Von hier aus können Sie schon die Mausoleen von Schah-e-Sinde erblicken, welche in ihrer Anlage einzigartig sind. Die Besichtigung des Observatoriums des Gelehrten Ulugbek zeigt, wie hochwissenschaftlich die Forschungen des Astronomen bereits im 15. Jh. waren. Abendessen in einem Hausrestaurant. (F/-/A)
5. Tag (Mi)  Shahrisabz, die Heimatstadt Amir Timurs ist ebenfalls eine UNESCO-Welterbestätte. Um die Fahrt zu verkürzen, steigen Sie für die Hin- oder Rücktour in PKW und fahren über eine Passstraße durch die Berge. In Shahrisabz besuchen Sie die Reste des gewaltigen Sommerpalastes des einstigen Herrschers Timur. Rückkehr nach Samarkand und Einkehr in ein familiengeführtes Hausrestaurant. (F/-/A)
6. Tag (Do)  Historische Papierfabrik, Ruinenstadt Afrosiab und Freizeit in Samarkand. Der Tag beginnt mit dem Besuch in der historischen Papierfabrik, die eine ganz besondere traditionelle Handwerkskunst zeigt. Im Anschluss besichtigen Sie das Museum und die Ruinenstätte Afrosiab. Nachmittags können Sie sich noch einmal ganz individuell an den historischen Bauwerken „sattsehen“. Das Abendessen nehmen Sie in einem lokalen Restaurant ein. (F/-/A)
7. Tag (Fr)  Al Buchari, heiliger Orte der Muslime und Fahrt in die Berge. Unweit von Samarkand wirkte der islamische Gelehrte Al Buchari. Sie besichtigen die Moschee Imam Al-Buchari und das Mausoleum. Auf dem Weg in die Berge machen Sie einen Abstecher auf einen lokalen Markt und kaufen dort gemeinsam die Zutaten für das Nationalgericht Plov (auch: Pilav). Nach Ankunft bei den Gastfamilien im Bergdorf Sentyab helfen alle bei der Zubereitung und dann lassen Sie es sich  gemeinsam schmecken! 3 Übernachtungen bei Familien im Gasthaus. (F/-/A)
8.–9. Tag (Sa/So)  In den Nuratau-Bergen. Lernen Sie das traditionelle Leben im Bergdorf Sentyab kennen! Die Einwohner sind freundlich und warmherzig. Sie erzählen gern aus ihrem Leben und sind auch auf Ihre Geschichten gespannt. In der Bergwelt ringsum entdecken Sie bei kleineren oder längeren Wanderungen viel Interessantes und können sich von den ersten Tagen in den Städten in der Natur wunderbar entspannen. Unterwegs gibt es zu Mittag entweder ein Picknick (8. Tag) oder Sie kehren bei einer Familie ein (9. Tag). (2x F/M/A)
8. Tag: Wanderung ca. 5,5 h
9. Tag: Wanderung 2x ca. 2–2,5 h
10. Tag (Mo)  Fahrt nach Buchara, Besichtigung der Handelsstadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Abschied von den Bergen und Ihrer Gastfamilie. Entlang der Seidenstraße finden sich noch immer traditionell arbeitende Manufakturen. Auf Ihrem Weg Richtung Buchara besuchen Sie in einer kleinen Stadt eine Handwerkerfamilie, die ihr Wissen der Keramikherstellung von Generation zu Generation überliefert. Nach Ankunft in Buchara beginnt die ausführliche Besichtigung der Stadt, Sie sehen den Komplex Poi-Kalon, besuchen die drei Kuppelbasare: Juwelierbasar, Basar der Mützenmacher sowie der Geldwechsler. Das Labi Hauz in der Altstadt mit dem großen Wasserbecken ist ein reges Zentrum der Stadt, in der Umgebung finden sich kleine offene Teestuben, die stets gut besucht sind. Gleich daneben sehen Sie die Medrese Nadir Devon Begi. Nach dem Abendessen besuchen Sie ein Life-Folklore-Konzert im Innenhof der Medrese. 2x Übernachtung im historischen Familienhotel. (F/-/A)
11. Tag (Di)  Buchara, die Stadt, wo Legenden wahr werden. Die Besichtigung geht weiter, Sie besuchen die Festung Ark, kommen zur Moschee Bolo Hauz und zum bekannten Samaniden-Mausoleum. Am Nachmittag stehen die Sommerresidenz der letzten Emire auf Ihrem Programm, die Grabstätte Naqshbandi, die Nekropole Chor Bakr und die Moschee Chor Minor. (F/-/A)
12. Tag (Mi)  Durch die „rote Wüste“ Kysylkum nach Chiwa . Bei der Fahrt nach Chiwa erleben Sie die Weite der Wüstenlandschaft in Zentralasien (Fahrt ca. 4-6h, je nach Verkehrslage und Straßenzustand). Die Wüste Kysylkum („Roter Sand“) erstreckt sich auf ca. Zweihunderttausend Quadratkilometern zwischen den Strömen Amurdaja und Syrdaja in den Ländern Turkmenistan, Usbekistan und Kasachstan. Kleiner Zwischenstopp am Amurdarja in einem Teehaus. Die Oasenstadt Chiwa ist eine der ältesten Städte ganz Zentralasiens und wichtige Station der Seidenstraße. Erste Eindrücke von Chiwa, deren Altstadt völlig von einer mächtigen Mauer umgeben ist. 2x Übernachtung im Hotel nahe des alten Stadtkerns. (F/-/A)
13. Tag (Do)  Chiwa – Perle des Orients und UNESCO-Weltkulturerbe. Die über 2500 Jahre alte Stadt ist eine der ältesten ganz Zentralasiens und wichtige Station der Seidenstraße. Besichtigung der Altstadt, die beispielsweise für das „kurze“ Minarett Kalta Minor berühmt ist, welches einst als das größte Minarett des Herrschaftsgebietes geplant war. Abendessen bei Livemusik. (F/-/A)
14. Tag (Fr)  Chiwa – Museum unter freiem Himmel. Am Vormittag setzen Sie die Besichtigungen der Altstadt fort. Den Nachmittag können Sie frei gestalten, für weitere (optionale) Besichtigungen steht Ihnen der Reiseleiter zur Verfügung. Nach dem Abschiedsabendessen Transfer nach Urgentsch und Rückflug nach Taschkent. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)
15. Tag (Sa)  Rückflug nach Frankfurt. Zeitig am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland (Ankunft gg. 10 Uhr in Frankfurt).
 
Vorprogramm Ferghanatal
1. Tag (Do)  Flug von Frankfurt nach Taschkent. Übernachtung im Hotel. (-/-/-)
2. Tag (Fr)  Ferghanatal, Tradition der Keramikherstellung. Über den Kamtschik-Pass fahren Sie in PKW durch die Bergwelt und können dabei fantastische Ausblicke genießen. Nach etwa 300 km Fahrt erreichen Sie die historische Stadt Kokand. Hier besichtigen Sie den Palast des letzten Khans aus dem 19. Jh. Seine farbenprächtige Fassade zeugt von der tradionellen Volkskunst der Region, der Keramikherstellung. Weiter geht's nach  Rishton, wo fast 90% der usbekischen Keramik hergestellt wird. Sie besuchen eine kleine Manufaktur, in der die Tradition von Generation zu Generation weitergetragen wird. Weiterfahrt nach Ferghana, der wichtigsten Stadt der Region. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)
3. Tag (Sa)  Traditionell arbeitende Seidenfabrik. Nach der Besichtigung der modernen Stadt Ferghana, fahren Sie weiter nach Margilan, eine der ältesten industriellen Städte des Landes. Hier besuchen Sie eine Seidenfabrik, die die jahrhundertelange Tradition der Seidenherstellung fortsetzt. Erfahren Sie hier, wie viele Schritte notwendig sind, bis die wertvollen Tuche oder Teppiche gefertigt sind. Rückfahrt nach Taschkent durch die Berge. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)
4. Tag (So = 2. Tag der Gruppenreise). Treffen der Gruppe und Programm vom 2. Tag der Gruppenreise.
 
Verlängerung Region Aralsee
1. Tag (Fr = 14. Tag der Gruppenreise)  Chiwa wie beschrieben. Die anderen Gäste fahren zum Flughafen, Sie bleiben in Chiwa. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)
2. Tag (Sa)  Von Chiwa nach Moynak, einst Hafenstadt am Aralsee. Fahrt nach Nukus und Besichtigung des Museums Savitsky. Weiterfahrt nach Moynak. Übernachtung bei Familien. (F/-/A)
3. Tag (So)  Das verschwundene Meer. Die Hafenstadt Moynak lag einst direkt am Ufer des Aralsees und war wirtschaftliches Zentrum der Region. Fischfang spielte eine wichtige Rolle. Heutzutage sind nur noch Reste einer einst florierenden Stadt zu finden. Lassen Sie die Szenerie auf sich wirken und besichtigen Zeugnisse aus der Vergangenheit. Am Abend Flug Nukus – Taschkent. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)
4. Tag (Mo)  Rückflug nach Frankfurt.



Flugzeiten
  • Abflug Frankfurt 11:40 Uhr,
    an Taschkent 20:45 Uhr
  • Abflug Taschkent 05:45,
    an Frankfurt 09:40

 

Allgemeine Hinweise:
  • Anforderungen: Traumhafte UNESCO-Welterbestätten der Seidenstraße: Samarkand, Buchara, Chiwa und der Sommerpalast von Amir Timur in Shahrisabz
    Drei Tage im Bergdorf Sentyab (Ökotourismus) mit zwei Wanderungen im Nuratau-Gebirge
    Papierschöpfer, Kalligraf u. Keramikmeister über die Schulter schauen
    Direktflug nach Taschkent; Fahrt mit dem Schnellzug "Afrosiab"
    Zwei Möglichkeiten zur Verlängerung: Ferghanatal und/oder Aralseeregion
15 Tage kulturelles Erbe und ländliche Facetten des Orients erleben

06.04.2019 bis 20.04.2019 2.380 €
13.04.2019 bis 27.04.2019 2.380 €
27.04.2019 bis 11.05.2019 2.380 €
21.09.2019 bis 05.10.2019 2.380 €
05.10.2019 bis 19.10.2019 2.380 €
12.10.2019 bis 26.10.2019 2.380 €
26.10.2019 bis 09.11.2019 2.380 €

15 Tage kulturelles Erbe und ländliche Facetten des Orients erleben
  • Direktflug Frankfurt/M. – Taschkent und zurück inkl. Tax
  • Inlandsflug Urgentsch – Taschkent inkl. Tax (entfällt bei Verlängerung am Aralsee)
  • Zugfahrt Taschkent – Samarkand
  • Transfers lt. Programm (überwiegend im klimatisierten Minibus und streckenbedingt in PKW)
  • 11 Übernachtungen in 2-3 Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC, 3 Übernachtungen in familiengeführten Gästehäusern (einfach, aber sauber, z. T. mehr als 2 Pers. pro Raum, Matratzen auf dem Boden, Bettwäsche vorhanden, DU/WC außerhalb)
  • 2x Vollpension (Mittag teilw. als Picknick), 11x Halbpension
  • 2 geführte Wanderungen (z. T. mit zusätzl. Guide)
  • Mineralwasser während der Fahrten (ca. 1,5 l pro Person u.Tag)
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab Taschkent/an Urgentsch (bei Verlängerung am Aralsee bis Taschkent)

Zusätzlich buchbare Leistungen:
  • EZ-Zuschlag (nur in Hotels möglich): € 210,-
  • Rail & Fly-Ticket (ab allen dt. Bahnhöfen): € 85,-
  • <strong>Vorprogramm 2 Tage Ferghanatal</strong><br> ab 1 Person: € 430,- | ab 2 Personen: € 260,- p.P.<br> EZ-Zuschlag: € 45,-<br> Leistungen:<br> 2 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotel in DZ mit DU/WC<br> 2x Halbpension<br>
  • <strong>Verlängerung 2 Tage Aralseeregion</strong><br> ab 1 Person: € 395,- | ab 2 Personen: € 270,- p.P.<br> EZ-Zuschlag (1 Ü mgl.): € 20,-<br> Leistungen:<br> Inlandsflug Nukus–Taschkent inkl. Tax<br> 1 Übernachtung in 3-Sterne-Hotel in DZ mit DU/WC, 1 Übernachtung in familiengeführtem Gästehaus (einfach, aber sauber, z. T. mehr als 2 Pers. pro Raum, Matratzen auf dem Boden, Bettwäsche vorhanden, DU/WC außerhalb)<br> 2x Halbpension

Nicht enthaltene Leistungen:
  • Visumgebühren Usbekistan<br/> (einmalige Einreise, bis zu 30 Tage Aufenthalt)<br/> EU-Staatsangehörige: ab € 60,- <br/> Schweizer Staatsangehörige: ab CHF 200,- (Einholung mit Kurier in Berlin)<br/> Die Gebühren gelten bei selbständiger Beantragung.
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder



Warum bei followus-erlebnisreisen.de buchen?

Machen Sie mehr aus Ihren Urlaub! Gehen Sie mit uns auf Reisen und nehmen Sie sich die Zeit die vielen Wunder und Facetten zu entdecken. Follow Us Erlebnisreisen ist Ihr Spezialist für Abenteuerurlaub, Aktivurlaub, Naturreisen und Rundreisen in kleinen Reisegruppen mit maximal 14 Personen. Weitere Entscheidungshilfen

Optimal versichert – Reiseversicherung vom Testsieger

Bei unserem Partner und Testsieger „Würzburger Versicherungs-AG“, können Sie bequem Ihre individuelle Reiseversicherung für jeden Anlass online kalkulieren und abschließen. Diese sichern Sie weltweit und rund um die Uhr ab!

Tipps zur Reiseplanung - Praktische Informationen für Sie als Download:

In unserem Service-Bereich stehen Ihnen nützliche Reiseinformationen und Checklisten rund um Ihre Tour mit Follow Us Erlebnisreisen als praktische Downloads kostenfrei zur Verfügung. Ausführliche Reiseinformationen, wichtige Einreisebestimmungen, Handgepäckbestimmungen und empfohlene Impfungen, haben wir für Sie sorgfältig zusammengestellt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu unseren Erlebnisreisen:

Vor Reiseantritt kommen in der Regel immer Fragen auf - von den Unterlagen und Tickets bis hin zum gebuchten Hotel vor Ort. Um vor Beginn der Reise Ihre Fragen beantworten zu können, haben wir die häufigsten Fragen und Antworten an das Reisebüro Follow Us Erlebnisreisen für Sie zusammengestellt. Unsere Reiseberater/Innen beraten Sie gerne telefonisch oder per Email.

Klimabewusst fliegen und Treibhausgase kompensieren

Für Menschen, denen Klimaschutz wichtig ist, gibt es jetzt ein Angebot: Mithilfe eines CO2-Emissionsrechners der Klimaschutzorganisation atmosfair lässt sich feststellen, wie viel Treibhausgase Ihre Reise verursacht. Dafür zahlt der atmosfair-Kunde so viel, dass damit die Menge klimaschädlicher Gase an anderer Stelle vermieden werden kann, die eine vergleichbare Klimawirkung haben wie die Emissionen des Flugzeugs.

 
 
Vermittelt von:

 


Beratung unter:
030 / 270008080
Kontakt
www.followus-erlebnisreisen.de
 
Diese Reise ist ein Reisevorschlag.
Gerne stellen wir Ihnen auch ein persönliches Reiseprogramm individuell zusammen.
Reiseanfrage kostenfrei und unverbindlich starten

nach oben
Mail-Kontakt
030/270 00 8080
Rückrufservice
Öffnungszeiten
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr




Reiseinformationen:
Für alle die mehr über die Kultur eines Landes erfahren möchten. Die Kulturreisen und Studienreisen bieten Ihnen einen hervorragenden Einblick in die Kultur und Lebensweise der jeweiligen Regionen. Die Touren zeichnen sich durch spannende Begegnungen mit Land und Leuten aus und führen Sie auf einfachen Wanderungen durch die schönsten Naturlandschaften und Sehenswürdigkeiten des Landes.

Unsere Touren umfassen:

  • Kulturreisen
  • Erlebnisstudienreisen
  • Wanderstudienreisen
  • Studienreisen
  • Kulturrundreisen
nachdenken klimabewusst reisen atmosfair

Premier Aussie Specialist