Reiseziele - Follow Us ErlebnisreisenAktivreisen - Follow Us ErlebnisreisenAbenteuerreisen - Follow Us ErlebnisreisenErlebnisreisen - Follow Us Erlebnisreisen
Merkliste
Ihre Merkliste enthält noch keine Reisen.
Home > Reiseziele > Afrika > Äthiopien > Norden und Süden
Erlebnisreisen

Norden und Süden


Äthiopien Rundreise
16 Tage Natur- und Kulturrundreise


 
Kategorie: Kulturreisen Naturreisen
Unterkunft: Haus
Teilnehmer: 2-0
Schwierigkeit: Schwierigkeitsgrad: 1
Legende


ReiseverlaufTermine & PreiseLeistungen
 

Natur- und Kulturrundreise

Kaum ein Land in Afrika ist so reich an kulturellen, religiösen und landschaftlichen Besonderheiten wie Äthiopien. Als Bindeglied zwischen Schwarzafrika und der Arabischen Halbinsel vermischten sich hier arabische, afrikanische und äthiopische Einflüsse. Eine fast zweitausend Jahre alte christliche Hochkultur, muslimische Handelszentren, jüdische Glaubensgemeinschaften und verschiedenste Naturreligionen treffen hier aufeinander. Im abessinischen Hochland erleben Sie Lalibela mit seinen berühmten Felsenkirchen, auch als „Jerusalem Afrikas“ bekannt, besichtigen die Stelenfeler von Axum oder wandern zu den Wasserfällen des Blauen Nil. Im Süden des Landes erwartet Sie im Anschluss ein Flickenteppich verschiedener Naturvölker, die mit ausgefallenen Haartrachten und Körperschmuck beeindrucken. Beim Besuch verschiedener Wochenmärkte bekommen Sie einen guten Einblick in den Alltag dieser Menschen. Am Omo-Fluss begegnen Sie schließlich den Mursi, deren Frauen für ihren Tellerlippenschmuck bekannt sind. Der Besuch verschiedener Nationalparks rundet die Reise mit eindrucksvollen Naturerlebnissen ab. Die Reise ist ideal für diejenigen, die in kurzer Zeit möglichst viel vom Land sehen wollen.

Highlights:
  • Jeden Freitag ab 2 Personen garantiert
  • Ideale Kombination, um in kurzer Zeit viel zu erleben
  • Wanderung zu den Wasserfällen des Blauen Nil
  • Streifzug durch die alte Festungsstadt Gondar
  • Lalibelas rote Felsenkirchen (UNESCO)
  • Faszinierende Völker der Hamer, Mursi und Dassanech
  • Buntes Marktreiben von Key Afer, Turmi und Dimeka


Reiseverlauf:



1. Tag: Addis Abeba
Individuelle Anreise nach Addis Abeba. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung, bei der Sie das Ethnografische Museum, die St. George Kirche und den Mercato – den größten (nicht überdachten) Markt Afrikas besuchen. Abschließend fahren Sie in die Entoto-Berge, von wo Sie einen fantastischen Blick über die ganze Stadt haben. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Flug nach Bahir Bar – Nilfälle und Tana-See (F/A)
Am zeitigen Morgen Flug nach Bahir Dar. Nach dem Check-in in Ihr Hotel fahren Sie weiter zu den spektakulären Wasserfällen des Blauen Nils. Genießen Sie hier bei einer kleinen Wanderung verschiedene Perspektiven auf die von den Äthiopiern als Tis-Issat-Fälle (amharisch: rauchendes Wasser) bezeichneten Wasserfälle und erleben Sie den dörflichen Alltag der Umgebung hautnah. Am Nachmittag unternehmen Sie auf dem größten See Äthiopiens, dem Tana-See, eine Bootsfahrt und besuchen auf der Zegie-Halbinsel das geschichtsträchtige Kloster Ura Kidane Mehret. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Bahir Dar – Gondar (F/A)
Auf Ihrem Weg nach Gondar genießen Sie die wunderschöne Landschaft und die scheinbar unendlichen Panoramen entlang des Tana-See. Während der kurzweiligen Fahrt erleben Sie immer wieder das geschäftige Treiben der Amhara-Bauern in den Dörfern und entlang der Straße. In Gondar angekommen fahren Sie zunächst in Ihr Hotel, bevor der Nachmittag ganz im Zeichen des äthiopischen Mittelalters steht. Besichtigen Sie die imposante Palastanlage des Kaisers Fasilidas, die Kirche Debre Birhan Selassie mit ihren wunderschönen Wand- und Deckenmalereien, die Sommerresidenz des Fasilidas und den Palast der Kaiserin Mentewab. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Flug nach Lalibela (F/A)
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen von Gondar und kurzer Inlandsflug nach Lalibela. Die kleine Stadt in den Lasta-Bergen ist weltbekannt für seine einzigartigen Felsenkirchen, die in das rote weiche Tuff-Gestein gemeißelt wurden. Die Stadt ist nach König Lalibela benannt, der hier zahlreiche Sakralbauten errichten ließ. Die Felsenkirchen gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und gelten als 8. Weltwunder. Nach Ankunft und Check-in im Hotel begeben Sie sich auf Entdeckertour durch die Nordgruppe der Kirchen. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Felsenkirchen von Lalibela (F/A)
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Felsenkirchen in und um Lalibela. Am Vormittag können Sie entweder die Höhlenkirche Nakuto Leab mit ihrer heiligen Quelle und verschiedensten wertvollen kirchlichen Reliquien besuchen oder durch eine wunderschöne Berglandschaft zur Felsenkirche Asheten Maryam wandern. Am Nachmittag folgt der Besuch der östlichen Gruppe der Felsenkirchen. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Flug nach Axum (F/A)
Heute verlassen Sie die Lasta-Berge und fliegen weiter gen Norden in die Tigray-Region. Nach der Ankunft und dem Check-in in Ihrem Hotel lernen Sie eine der historisch und religiös bedeutendsten Zentren des orthodoxen Christentum kennen. Während einer spannenden City-Tour besuchen Sie unter anderem die unzähligen Stelen und Obelisken in der Altstadt, die Kirche der heiligen Maria von Zion (auf deren Gelände nach äthiopischer Überlieferung der Verbleib der Bundeslade vermutet wird) und den Palast der sagenumwobenen Königin von Saba. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Rift Valley – Langano- See (F/A)
Mit dem heutigen Tag verlassen Sie das äthiopische Hochland und fliegen zurück nach Addis Abeba. Hier werden Sie schon von Ihrem Fahrer erwartet. Die Fahrt führt Sie weiter gen Süden durch das Rift Valley zum Langano-See. Während einem entspannenden Spaziergang können Sie die Flora und Fauna mit ihren unzähligen Vogelarten und Säugetieren, wie den imposanten Schwarz-weißen Colobus-Affen, entdecken. Oder Sie erfrischen und entspannen sich bei einem Bad im billharziosefreien See. Übernachtung in einer Lodge.

8. Tag: Volk der Dorze – Arba Minch (F/A)
Erleben Sie ab heute die faszinierende Völkervielfalt des Südens! Sie fahren zunächst durch die Wolayta-Region. Inmitten einer atemberaubenden Landschaft mit grünen Hügeln lebt hier die gleichnamige Ethnie die unter anderem für ihre farbenfrohe Webkunst bekannt ist. Die Route führt Sie weiter hinauf in die Chencha-Berge, wo Sie bei einer spannenden Dorf-Führung die Geschichte, Kultur und Traditionen der Dorze kennenlernen werden. Lassen Sie sich begeistern von jahrhundertealten Traditionen, wie zum Beispiel dem Bau der bienenkorbartigen Häuser oder die Verarbeitung der „falschen Banane“. Anschließend fahren Sie hinunter nach Arba Minch und beziehen Quartier direkt an einer der Abbruchkanten des Rift Valley mit herrlichem Blick über die Seen Chamo und Abaya. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Wochenmarkt in Dimeka – Fahrt nach Turmi (F/A)
Ihre Reise führt Sie weiter gen Süden. Ihr heutiges Etappen-Ziel ist der kleine Ort Turmi. Auf dem Weg zur südlichsten Destination Ihrer Reise machen Sie u.a. einen Stop auf dem bunten und sehr lebendigen Wochenmarkt in Dimeka. Verschiedene ethnische Gruppen der Region, wie z.B. die Derase, Tsemey oder Hamar handeln hier mit lokalen Produkten und Waren des täglichen Bedarfs. Erleben Sie zwischen Tabak-Bündeln, Gewürz-Ständen oder Kleider-Buden aber auch die soziale Komponente der Märkte der Region: Sehen und Gesehen werden, Austausch von Neuigkeiten, Tratsch und Gerüchten, Pflege von Freundschaften und Bekanntschaften. Lassen Sie sich ein, auf ein intensives und authentisches Alltags-Erlebnis im Herzen der südäthiopischen Savanne! Im Anschluss Weiterfahrt nach Turmi. Übernachtung in der Evangadi Lodge & Campsite o.ä.. Alternativ in der Buska Lodge gegen Aufpreis und Verfügbarkeit.

10. Tag: Zu Gast bei dem Volk der Karo und der Nyangatom (F/A)
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zu der kleinen Volksgruppe der Karo, welche unmittelbar an einer Biegung des Omo-Flusses leben. Besonders beeindruckend sind das Verständnis der Karo für Ästhetik und Körperverzierung. Ranghohe Männer tragen beispielsweise aufwendig gearbeitet Lehmhauben, welche zusätzlich mit Federn und Perlen verziert werden. Frauen und Mädchen wenden viel Zeit mit der Herstellung kunstvoller Pflanzen-Arrangements als Kopfdekoration auf. Weiterhin spielen Schmucknarben und Körperbemalung eine große Rolle im alltäglichen Selbstverständnis der Karo. Nach einer Besichtigung der Karo-Siedlung geht es weiter nach Kangate, wo Sie mit einem kleinen Boot den Fluss überqueren und die hier lebenden Nyangatom besuchen. Erleben Sie hier den entbehrungsreichen Alltag einer Ethnie zwischen traditioneller Viehwirtschaft, Ackerbau und kunstvoller Körpermodifikation. Im Anschluss Rückfahrt nach Turmi. Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: Besuch bei den Dassanech
Nach dem Frühstück besuchen Sie das Volk der Dassanech in Omorate am Omo-Fluss. Ähnlich wie die Nyangatom leben die Dassanech von der Viehzucht und dem Anbau von Hirse, Bohnen und Mais. Der Besuch des 3000-Seelen-Ortes Omorate erlaubt Ihnen einen unverfälschten Blick auf den Alltag der Ethnien in dieser Region. Im Anschluss erleben Sie auf dem Wochenmarkt in Turmi das rege Handeln der Hamer und Karo. Auch hier spielen neben dem Austausch von Gütern und Waren des täglichen Bedarfs die sozialen Interaktionen zwischen Freunden, Bekannten aber auch Fremden eine ebenso wichtige Rolle. Weiterhin besteht die Möglichkeit eines Besuchs einer lokalen Hamer-Siedlung in Mitten der Savanne. Erfahren Sie hier mehr über den traditionellen Alltag zwischen Vieh-Kraal und Rundhütte. Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag: Fahrt nach Jinka (F/A)
Sie verlassen Turmi nach dem Frühstück und fahren weiter nach Jinka. Der kleine Ort unweit des Mago-Nationalparks erfährt seit Jahren einen dynamischen Wandel. Plantagenbau und Ressourcenabbau lassen kleine Hotels, Restaurants und Läden entstehen. Waren aus Kenia und Sudan werden hier tagtäglich umgeschlagen. Dementsprechend erfährt die Infrastruktur des Ortes eine langsame aber stetige Modernisierung. Neben der ökonomischen Bedeutung der Stadt, hat sich Jinka in den letzten Jahren aber auch als bedeutendes Zentrum für Wissenschaftler aus aller Welt etabliert. Im South Omo Research Center (SORC) forschen beispielsweise Ethnologen, Historiker und Linguisten über die ethnische Vielfalt und den daraus resultierenden Herausforderungen und Chancen der Region. Bei einem Besuch des angegliederten Museums erfahren Sie mehr über diese immense Völkervielfalt, das wissenschaftliche Arbeiten der Forscher und die Veränderung einer kulturell und traditionell stark heterogenen Region. Übernachtung im Jinka Resort o.ä.. Alternativ in der Eco Omo Lodge gegen Aufpreis und Verfügbarkeit.

13. Tag: Zu Gast beim Volk der Mursi (F/A)
Nach einem zeitigen Frühstück brechen Sie in den Mago Nationalpark auf. Das 1971 gegründete Schutzgebiet ist der Lebensraum der Ethnie der Mursi. Die Mursi sind ein Volk zwischen Tradition und Moderne. Als traditionelle Rinderzüchter und Hackbauern sind sie tiefgreifenden ökologischen Veränderungen ausgesetzt. Plantagenbau und andere Eingriffe in die Natur lassen nur noch bedingt ihre traditionelle Lebensweise zu. Internationale Bekanntheit erlangten die Mursi durch Ihre umfangreichen Körperverzierungen. Schmucknarben bei Männern und Frauen erzählen Geschichten über Geburten gesunder Nachkommen, Siege gegen Feinde oder das Töten wilder Tiere. Höhepunkt der kunstvollen Körpermodifikation sind zweifelsohne die Lippenteller der Mursi-Frauen. Die aus Lehm gefertigten Teller sind einerseits Statussymbol und Ausdruck eines traditionell-ästhetischen Schönheitsempfindens, andererseits aber auch profane Artefakte zur Generierung eines monetären Einkommens. Bei der Fahrt durch den Nationalpark haben Sie außerdem mit etwas Glück die Chance die scheue Tierwelt zu erspähen. Büffel, Warzenschweine, Kudus, aber auch Pythons oder Warane zählen zu den beheimateten Arten. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag: Markt von Key Afer – Volk der Konso (F/A)
Sie verlassen Jinka und fahren zunächst Richtung Key Afer. Hier findet jeden Donnerstag der Wochenmarkt der Ari, Benna und Tsemay statt. Scheinbar unbeeindruckt von Ihrer Anwesenheit und mit einem stark ausgeprägten Stolz wird gehandelt, gefeilscht, flaniert, getratscht und debattiert. Sehen und Gesehen werden ist auch hier das Motto der jungen Marktbesucher. Ein Fest für Augen, Nase und Ohren erwartet Sie auch hier, beim Schlendern über den Markt und dem Erleben der ausgelassenen geschäftigen Atmosphäre. Anschließend fahren Sie weiter nach Konso. Hier lebt die gleichnamige Ethnie der Konso, welche v.a. für ihre beeindruckenden Terrassenfelder und ihre komplexen Steinwall-Siedlungen bekannt sind. Erfahren Sie bei einer geführten Tour durch eine der Siedlungen u.a. Wissenswertes über den traditionellen Feldbau, die ausgeklügelte Siedlungsarchitektur und die Bedeutung des Ahnenkults dieser landwirtschaftlich und gesellschaftlich schon frühzeitig hoch spezialisierten Ethnie. Gegen Abend erreichen Sie dann die pulsierende Studentenstadt Arba Minch. Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Nechi Sar- Nationalpark (F/A)
Am Morgen besuchen Sie den Nechi Sar-NP. Mit dem Allradfahrzeug queren sie die „Brücke Gottes“ – die natürliche Landmasse zwischen dem Chamo -und Abaya-See. Angekommen auf dem Plateau des Nechi Sar-NP bilden die beiden Seen, die nahe liegenden Chencha-Berge und die Ufer-Landschaft ein grandioses Naturpanorama. Bei der Fahrt über das Plateau sichten Sie mit etwas Glück Zebras, Paviane, Strauße oder auch Kudus. Nachdem Sie am Vormittag die Seenlandschaft aus der Ferne genießen konnten, unternehmen Sie am Nachmittag eine Boots-Tour auf dem Chamo-See. Erleben Sie hier aus unmittelbarer Nähe die wohl größten Nilkrokodile Afrikas, Flusspferd-Populationen und eine Vielzahl endemischer Seevögel. Übernachtung wie am Vortag.

16. Tag: Addis Abeba (F)
Nach dem Frühstück fahren Sie entlang des Grabenbruchs zurück nach Addis Abeba. Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Allgemeine Hinweise:
  • Bitte beachten Sie, dass Sie beim Besuch der Kirchen in Lalibela idealerweise Einwegüberziehschuhe aus der Apotheke tragen, da die Teppiche stark mit Flöhen besetzt sind.
  • Anforderungen: Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition, Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie Interesse und Toleranz sind Grundvoraussetzungen für diese Tour. Sie sind auf zum Teil schlechten Pisten in nicht klimatisierten Geländewagen mit Allradantrieb unterwegs. Vier Reisende und ein Fahrer teilen sich ein Fahrzeug. Vor allem im Süden des Landes ist die Infrastruktur schlecht ausgebaut, was einerseits die Faszination des Südens ausmacht, andererseits an europäische Reisende eine Herausforderung in punkto Komfort und Hygiene darstellen kann. Die Hotels in diesem Teil des Landes entsprechen in keiner Weise den gewohnten Verhältnissen aus Deutschland. Beim Besuch der verschiedenen Ethnien des Südens werden Sie, vor allem bei den Mursi, mit Geldforderungen für jedes Foto konfrontiert. I.d.R. zahlt man 5-7 Birr pro Bild bzw. verhandelt den Preis. Fotos ohne Bezahlung können massive Probleme für die gesamte Gruppe nach sich ziehen.

F=Frühstück / M=Mittagessen/Lunchpaket / A=Abendessen
Natur- und Kulturrundreise

Leider finden in diesem Jahr keine Termine für die Reise mehr statt.
Termine für das nächste Jahr auf Anfrage unter 030 / 270008080.


Preishinweise:
  • EZ-Zuschlag 320 EUR
  • Aufpreis EcoOmo Lodge in Jinka (2 Nächte) pro Person im DZ 110 EUR
  • EZZ-Aufpreis EcoOmo Lodge in Jinka (2 Nächte) 50 EUR
  • EZZ-Aufpreis Buska Lodge in Turmi (3 Nächte) 75 EUR
  • Aufpreis Buska Lodge in Turmi (3 Nächte) pro Person im DZ 165 EUR
  • Programmaufpreis pro Person (Timkat-Fest) 230 EUR
  • EZ-Zuschlag zum Timkat-Fest (Aufpreis) 35 EUR
  • Programmaufpreis pro Person (Äthiopisches Weihachten und Hidar Zion) 170 EUR
  • EZ-Zuschlag Äthiopisches Weihnachten und Hidar Zion (Aufpreis) 25 EUR
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitung 0 EUR
  • Internationale Flüge ab 560 EUR


Frühbucherrabatt:

Bei Buchung dieser Reise bis 6 Monate vor Reisebeginn erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 3% auf den Reisepreis. Weitere Informationen auch telefonisch unter 030 - 270 00 8080


Zahlungshinweise:

Alle Zahlungen auf den Reisepreis, also auch die Anzahlung, sind nur gegen Aushändigung eines Sicherungsscheins im Sinne des § 651 k Abs. 3 BGB zu leisten.

Nach Übergabe des Sicherungsscheins ist eine Anzahlung in Höhe von 10% des Reisepreises fällig (höchstens jedoch von EUR 300 pro Person). Der restliche Reisepreis wird spätestens 21 Tage vor Reiseantritt fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise durchgeführt wird insbesondere nicht mehr nach Ziffer 6 in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Diamir Reisen abgesagt werden. Bei Buchungen, die weniger als 28 Tage vor Reisebeginn erfolgen, ist der gesamte Reisepreis bei Übergabe des Sicherungsscheines sofort fällig.

Bis 21 Tage vor Reisebeginn kann der Veranstalter der Reise von der Reise zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Ein Rücktritt ist bis spätestens 21 Tage vor dem vereinbarten Reisebeginn gegenüber dem Kunden zu erklären. Auf den Reisepreis geleistete Zahlungen werden dem Kunden umgehend erstattet.

Natur- und Kulturrundreise
  • Freitags ab/an Addis Abeba
  • Wechselnde englischsprachige Tourenleitung
  • 4 Inlandsflüge in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Bootstour auf dem Tana-See und Chamo-See
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 10 Ü: Hotel im DZ
  • 5 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 13×A

Nicht enthaltene Leistungen:
  • An-/Abreise Addis Abeba
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 50 US$)
  • Flughafengebühren im Reiseland
  • optionale Ausflüge
  • Foto- und Videogebühren
  • evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16
  • Trinkgelder
  • Persönliches



Warum bei followus-erlebnisreisen.de buchen?

Machen Sie mehr aus Ihren Urlaub! Gehen Sie mit uns auf Reisen und nehmen Sie sich die Zeit die vielen Wunder und Facetten zu entdecken. Follow Us Erlebnisreisen ist Ihr Spezialist für Abenteuerurlaub, Aktivurlaub, Naturreisen und Rundreisen in kleinen Reisegruppen mit maximal 14 Personen. Weitere Entscheidungshilfen

Optimal versichert – Reiseversicherung vom Testsieger

Bei unserem Partner und Testsieger „Würzburger Versicherungs-AG“, können Sie bequem Ihre individuelle Reiseversicherung für jeden Anlass online kalkulieren und abschließen. Diese sichern Sie weltweit und rund um die Uhr ab!

Tipps zur Reiseplanung - Praktische Informationen für Sie als Download:

In unserem Service-Bereich stehen Ihnen nützliche Reiseinformationen und Checklisten rund um Ihre Tour mit Follow Us Erlebnisreisen als praktische Downloads kostenfrei zur Verfügung. Ausführliche Reiseinformationen, wichtige Einreisebestimmungen, Handgepäckbestimmungen und empfohlene Impfungen, haben wir für Sie sorgfältig zusammengestellt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu unseren Erlebnisreisen:

Vor Reiseantritt kommen in der Regel immer Fragen auf - von den Unterlagen und Tickets bis hin zum gebuchten Hotel vor Ort. Um vor Beginn der Reise Ihre Fragen beantworten zu können, haben wir die häufigsten Fragen und Antworten an das Reisebüro Follow Us Erlebnisreisen für Sie zusammengestellt. Unsere Reiseberater/Innen beraten Sie gerne telefonisch oder per Email.

Klimabewusst fliegen und Treibhausgase kompensieren

Für Menschen, denen Klimaschutz wichtig ist, gibt es jetzt ein Angebot: Mithilfe eines CO2-Emissionsrechners der Klimaschutzorganisation atmosfair lässt sich feststellen, wie viel Treibhausgase Ihre Reise verursacht. Dafür zahlt der atmosfair-Kunde so viel, dass damit die Menge klimaschädlicher Gase an anderer Stelle vermieden werden kann, die eine vergleichbare Klimawirkung haben wie die Emissionen des Flugzeugs.

 
 
Vermittelt von:

 


Beratung unter:
030 / 270008080
Kontakt
www.followus-erlebnisreisen.de
 
Diese Reise ist ein Reisevorschlag.
Gerne stellen wir Ihnen auch ein persönliches Reiseprogramm individuell zusammen.
Reiseanfrage kostenfrei und unverbindlich starten

nach oben
Mail-Kontakt
030/270 00 8080
Rückrufservice
Öffnungszeiten
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr



Follow Us on facebook


nachdenken klimabewusst reisen atmosfair

Premier Aussie Specialist